Biographie

Seite

 

Erwin Seitz, geboren 1958 im fränkischen Wolframs-Eschenbach, als Sohn einer Gastwirts- und Metzgermeisterfamilie. Besuch der Benediktinerschule in Plankstetten und Ausbildung zum Metzger im elterlichen Betrieb. Ausbildung zum Koch nahe Nürnberg und Commis de cuisne im Hotel Kempinski in Berlin. Zivildienst am Max-Planck-Institut für Psychiatrie in München. Studium der Germanistik, Philosophie und Kunstgeschichte an der FU Berlin und am St. John´s College in Oxford, Promotion mit einer Arbeit über Goethes Autobiographie.

Seitz lebt als freier Journalist, Buchautor und Gastronomiekritiker in Berlin. Er war von 2002 bis 2008 Herausgeber von „Cotta´s kulinarischem Almanach“ und schreibt unter anderen für die FAZ, SALON, Cicero und die Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung. Im Insel Verlag erschienen seine Bücher „Die Verfeinerung der Deutschen“ (2011), „Kunst der Gastlichkeit“ (2015) sowie „Naturnahes Kochen“ (2018). Darüber hinaus ist Seitz Lehrbeauftragter an der Dualen Hochschule Heilbronn im Studiengang Food Management für den Kurs „Einführung in die Kulturgeschichte & Soziologie der Ernährung“.