Lieblingslokale in Berlin

Seite

 

Air von „edler Simplicität“ – nach einer Beschreibung des Brandenburger Tors bei seiner Errichtung um 1789
© Autor, Quelle, Lizenz

 

Eine gastfreundliche Stadt

 

Restaurants   Gasthäuser   Cafés  
Markthallen & Lebensmittelhandwerk   Im Grünen
 

Ein Teil der ausgewählten Lokale wird besprochen unter dem Hinweis „Mehr“, die anderen werden empfohlen mit der Angabe von Homepage, Facebook oder Instagram.

 

RESTAURANTS

Unaufdringliche Eleganz, gehobene bis exquisite Küche

Glanzvolle Momente

 

Magie

Nicht Produktbreite, sondern Produkttiefe

„Rutz“ in Berlin-Mitte, Chausseestraße 8

Besuch im „Rutz“ nach dem Umbau im Mai 2022. Mehr

Laudatio für Falco Mühlichen: Berliner Gastgeber 2023. Mehr

Gespräch mit Küchenchef Marco Müller im März 2020. Mehr

Interview with chef Marco Müller in English

 

Exquisit

Mitteleuropäische Exotik

„Horváth“ in Berlin-Kreuzberg, Paul-Lincke-Ufer 44a. Mehr

 

„brutal lokal“

Feinschmeckerei am Tresen

„Nobelhart & Schmutzig“ in Berlin-Kreuzberg, Friedrichstraße 218. Mehr

 

Einfach genial

„Faelt“ in Berlin-Schöneberg, Vohbergstraße 10a, www.faelt.de

 

Wunderdinge

Zwischen Abendland und Morgenland

„prism“ in Berlin-Charlottenburg, Fritschestraße 48. Mehr

 

Vegetarisch erlesen

„Cookies Cream“ in Berlin Mitte, Behrenstraße 55.

Eine frühere Besprechung: Mehr

 

Gefühl von Midtown

„Grill Royal“ in Berlin-Mitte, Friedrichstraße 105b. Mehr

 

Hauptstadtbühne

„Borchardt“ in Berlin-Mitte, Französische Straße 47. Mehr

 

Guter Takt

Moderne Küche im Spiel mit der Tradition

„Heritage“ am Gendarmenmarkt in Berlin-Mitte, Charlottenstraße 52, www.heritage-restaurants.com/berlin

 

East Side: über der Spree

Erstklassig: ungekünstelte italienische Küche

„Mina ristorante“, Berlin-Friedrichshain, Mühlenstraße 61-64, www.minaberlin.de

neu eröffnet 2024

 

Die Feinheit des Wesentlichen

Meisterliches Ineinander: Einrichtung, Bedienung, Küche, Keller

„pars“ in Berlin-Charlottenburg, Grollmannstraße 53-54, www.pars.berlin

und www.parspralinen.com/pages/das-restaurant

 

Duft der Schorfheide an der Torstraße

Bistro-Restaurant

„Bandol sur mer“ in Berlin-Mitte, Torstraße 187. Mehr

 

Ausweitung der kulinarischen Spielfläche

„tulus lotrek“ in Berlin-Kreuzberg, Fichtestraße 23. Mehr

 

Im Bann der Bouillabaisse

Brasserie-Restaurant

„Irma la Douce“ in Berlin-Tiergarten, Potsdamer Straße 102, www.irmaladouce.de

 

Klassisch-moderne Küche mit kroatischem Einschlag

Idylle im Vorgarten und im Souterrain

„Tante Fichte“ in Berlin-Kreuzberg, Fichtestraße 31, www.tantefichte.berlin

 

Feine Kochkunst japanischer Art

Puristischer Raum

„Julius“ in Berlin-Wedding, Gerichtstraße 31, Instagram

 

Zauberhaftes Zusammenspiel

zwischen Einrichtung, Bedienung und indischer Küche

„India Club“ in Berlin-Mitte, Behrenstraße 72, https://www.india-club-berlin.com

 

Kosmopolitsches Haus

mit guter italienischer Küche

„Chiaro“ im „Hotel de Rome“ in Berlin-Mitte, Behrenstraße 37, am Bebelplatz, ehemals Opernplatz
www.roccofortehotels.com/de/hotels-and-resorts/hotel-de-rome/dinner

 

Elegante Club- und Untergrundatmosphäre

Junge Brasserieküche: Gemüse, Fisch, Beef

„Crackers“ in Berlin Mitte, Friedrichstraße 153 / Ecke Unter den Linden, www.crackersberlin.com

 

Glanz der hohen Halle

Klassische Brasserieküche: Austern, Hummerbisque, Beef

„Gendarmerie“ in Berlin-Mitte, Behrenstraße 42, südliche Parallelstraße des Lindenboulevards, https://www.gendarmerie-berlin.de

 

Energie des Großraumlokals

Sushi – Cross over – Beautiful people

„Root“ im „Hotel Telegraphenamt“ in Berlin-Mitte, Monbijoustraße 11, www.root-restaurant.com

 

Romantisches Berlin

Restaurant im ehemaligen Gefängnis aus wilhelminischer Zeit

„Lovis“ in Berlin-Charlottenburg, Kantstaße 79, https://lovisrestaurant.com

 

 

Ein Trend

DIE RENAISSANCE DES GASTHAUSES

Zeitgemäß verjüngt, elegant gemütlich, grundehrliche bis gehobene Küche

Das Glück der Alltags

 

Typsiches Utensil – oder die Sehnsucht nach Geschmack: der Salzstreuer
© Dubravko Sorić, Quelle, Lizenz

 

Auf der Höhe der Zeit

Erkundung einer neuen Geschmackswelt: rein pflanzlich

„Full Taste. Zero Waste: im „FREA“ in Berlin-Mitte, Kleine Hamburger Straße 2 / Ecke Torstraße, www.frea.de

Besprechung des Lokals aus der Anfangszeit. Mehr

 

Unter dem Schirm eines Drei-Sterne-Kochs

Hommage an das Gasthaus

„Rutz-Zollhaus“ in Berlin-Kreuzberg, Carl-Herz-Ufer 30, www.rutz-zollhaus.de

Das Stammhaus ist das „Rutz“ in Berlin-Mitte, Chausseestraße 8.

 

Understatement

Edel vereinfacht – weltoffen märkisch

„Remi“ in Berlin-Mitte, Torstraße 48. Mehr

 

Erlebnis der großen Stadt

Meisterhafte Küche mit eigenem Bauernhof im Spreewald

„Restaurant Michelberger“ in Berlin-Friedrichshain, Warschauer Straße 39-40, www.michelbergerhotel.com/de/essen-und-trinken

 

Feine märkisch-deutsche Küche

Geradliniges Gasthaus, freundlich, nachbarschaftlich

„Trio“ in Berlin-Mitte, Weydingerstraße 20, instagram.com/trio.berlin und www.trioberlin.net

neu eröffnet 2023

 

Exzellente Erdung

Weltoffen märkische Gasthausküche als Avantgarde

„Merold“ in Berlin-Neukölln, Pannierstraße 24, www.restaurant-merold.de

Im Moment wegen Umbaus geschlossen

 

Junge deutsche Salonküche

 „Oh, Panama“ in Berlin-Tiergarten, Potsdamer Straße 91, https://oh-panama.com

 

Kultivierte Leichtigkeit

mit britischem Einschlag

„Barra“ in Berlin-Neukölln, Okerstraße 2, https://www.barraberlin.com

 

Nice Dining

„Ehrlich gute Küche“

„Hallmann & Klee“ in Berlin-Neukölln, Böhmische Straße 13, Mehr

 

Paris trifft Berlin

Mustergültiges französisches Bistro

„Mastan“ in Berlin-Kreuzberg, Gneisenaustraße 67, www.restaurantmastan.com

neu eröffnet 2023

 

Große Freude am Flammkuchen

Gasthaus-Brasserie

„Renger-Patzsch“ in Berlin-Schöneberg, Wartburgstraße 54, www.renger-patzsch.com

 

Ein Stück näher am Süden

Süddeutsche Küche

„Engelbecken“ in Berlin-Charlottenburg, Witzlebenstraße 31. Mehr

 

Flirt mit Traditionellem und Modernem

„Lokal“ in Berlin-Mitte, Linienstraße 160. Mehr

 

Ein guter Ort

Lokal der Architekten

„Chipperfield Kantine“ in Berlin-Mitte, Joachimstraße 11. Mehr

 

Junges Gasthaus

à la Prenzlauer Berg

Hell, entspannt, natürlich, nachhaltig, nachbarschaftlich

„Ryke“ in Berlin-Prenzlauer Berg, Rykestraße 39, www.ryke-berlin.de

neu eröffnet 2023

 

Junges Gasthaus

à la Kreuzberg

Pflanzlich, bio, low waste, barbie pink

„Happa“ in Berlin-Kreuzberg, Schlesische Straße 35A, www.happa-berlin.com

neu eröffnet 2023

 

Pho Ga

Die hohe Kunst der Hühnerbrühe

 Das vietnamesische Gasthaus „Huong Que“ in Berlin-Kreuzberg, Bergmannstraße 96, www.huongque-berlin.de

 

Berliner Küche

auf zeitgemäße Art: Senfei, Kohlwickel, Königsberger Klopse

„Zur Letzten Instanz“ in Berlin-Mitte, Waisenstraße 14-16, www.zurletzteninstanz.com

 

Verjüngte Institution

„Austernbar“ mit „Fischkutter“ im „KaDeWe“, 6. Stock, in Berlin-Schöneberg Tauentzienstraße 21-24, www.kadewe.de/store/restaurants_bars.html

 

Glück des Einfachguten

Würzigfeine Sauerteig-Pizza

„Gazzo“ in Berlin-Neukölln, Hobrechtstraße 57, www.gazzopizza.com

 

Nachbarschaftsgefühl

oder das junge Tel Aviv in Berlin

„aviv030“ in Berlin-Neukölln, Richardstraße 76, www.aviv030.com

 

Spieße auf heißer Glut

Türkisches Grillhaus

„Adana Grillhaus“ in Berlin-Kreuzberg, Manteuffelstraße 86, www.adanagrillhaus.de

 

Österreichisches Gasthaus

Frittatensuppe, Wiener Schnitzel, Apfelstrudel

„Felix Austria – Kleines Caféhaus“, in Berlin-Kreuzberg, Bergmannstraße 26, Facebook

 

Nichts als scharfe Nudeln

aus der handwerklichen chinesischen Küche

„Chungking Noodles“ in Berlin-Kreuzberg, Reichenberger Straße 35, Facebook

 

Mehr über Gasthäuser in Berlin

in meinem Buch:

Erwin Seitz

Das Gasthaus

Ein Heimatort

Insel, Berlin 2021

Darin das Kapitel: „Hauptstadt: Auf dem Weg zum verjüngten Gasthaus von heute“

„Erwin Seitz zeigt in seinem kleinen Buch, wie gastronomische Tradition 2021 (…) funktionert: Kein Festhalten an der Asche, sondern ein Weiterleiten der Flamme.“ Jan-Peter Wulf, Das Filter

„(…) ein schlichtes, unterhaltsames, bildendes und anregendes Nicht-nur-Sommervergnügen“,  Roland Biswurm, Bayerischer Rundfunk

Näheres unter: Link (Suhrkamp und Insel Verlag)


 

CAFÉS

UND CAFÉ-RESTAURANTS

 

Ehemals höfischer Bereich im Herzen der Stadt: Unter den Linden, Gemälde von Eduard Gaertner, 1853. Im Wesentlichen präsentiert sich der Ausschnitt auch heute wieder so wie damals, im Hintergrund das Berliner Schloss mit Kuppel.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schöne Aussicht

Moderne europäische Küche über Berlin

Café-Restaurant „Baret“ auf dem Dach des Berliner Schlosses in Mitte, Schlossplatz, www.baret.berlin

 

Ironie der Geschichte

Außen preußisch, innen österreichisch

Kaffeehaus & Restaurant

„Café Einstein Unter den Linden“ in Berlin-Mitte, Unter den Linden 42. Mehr

 

Garden in the City

Literatur, Gespräch, sinnlicher Genuss

Kaffeehaus & Restaurant

„Café im Literaturhaus“ in Berlin-Charlottenburg, nahe Kurfürstendamm, Fasanenstraße 23, www.cafe-im-literaturhaus.de

 

Feine pflanzliche Küche

Nachhaltige Gastronomie

Café-Restaurant „Blumental“ in Berlin-Mitte, Engeldamm 64, www.blumental-berlin.de

neu eröffnet 2023

 

Deliziös

Die hohe Kunst der Pâtisserie

Konditorei-Café „Du Bonheur“ in Berlin-Mitte, Brunnenstraße 39, www.dubonheur.de

Sitzplätze nur in der warmen Jahreszeit auf der Terrasse vor dem Haus

 

Einzig

Die hohe Schule des Käsekuchens

Konditorei-Café „Princess Cheescake“ in Berlin-Mitte, Tucholskystraße 37,
www.princess-cheesecake.de

Das Café hat auch eine Filiale in Berlin-Charlottenburg, Knesebeckstraße 32

 

Substanziell

Amerikanisches Gebäck

Café mit Backstube & Kaffeerösterei „Barcomi´s“ in Berlin-Kreuzberg, Bergmannstraße 21, www.barcomis.de

 

Modern English Breakfast

„Two Trick Pony“ in Berlin-Kreuzberg, Bergmannstraße 52, https://www.twotrickpony-berlin.com

 

Architektonische Brillanz

Café-Restaurant „Cu29“ in der James-Simon-Galerie von David Chipperfield Architects auf der Museumsinsel in Berlin-Mitte, https://www.cu-berlin.de

 


MARKTHALLEN

& LEBENSMITTELHANDWERK

 

Nachbarschaftlich: Szenerie in der Markthalle Neun
© Markthalle Neun

 

Wo Markt ist, da beginnt die Stadt

Wege zu einer neuen Lebensmittelkultur

Die „Markthalle Neun“ in Berlin-Kreuzberg, Eisenbahnstraße 42/43. Mehr

 

Moderne europäische Gasthausküche

Hohes historisches Lokal mit einer Täfelung von 1891

„Marktlokal“ am westlichen Eingang der „Markthalle Neun“ in Berlin-Kreuzberg, Pückleratraße 34, www.marktlokal.berlin

 

Bratwurst

vom Handwerksmetzger

Metzgerei „Kumpel & Keule“ in der „Markthalle Neun“ in Berlin-Kreuzberg, Eisenbahnstraße 42/43, www.kumpelundkeule.de

 

Bio, Beef, Burger, Bratwurst

„Bio-Buffet Piechas“ in der „Marheineke Markthalle“ in Berlin-Kreuzberg, im Marheinekeplatz 15, www.piechas.com

 

Echtes Handwerk

Ausgezeichnete Imbissküche: vegan & vegetarisch

„Die kleene Aubergine“ in der „Marheineke Markthalle“ in Berlin-Kreuzberg, im Gang an der Südseite, Marheinekeplatz 15, Mehr

 

Exzellenter französischer Käse

und andere Deliktessen

„Les Epicuriens“ in der „Marheineke Markthalle“ in Berlin Kreuzberg, im Gang an der Nordsteite, Marheinekeplatz 15, www.lesepicuriens.de

 

Feiner europäischer Käse

„Kippenbergers Lust auf Käse“ in der „Marheineke Markthalle“ in Berlin-Kreuzberg, Marheinekeplatz 15, www.kippernbergs.de

 

Frischer Fisch

„Rogacki – Delikatessen seit 1928“ in Berlin-Wilmersdorf, Wilmersdorfer Straße 145/46, www.rogacki.de

 

Japanische Würzmittel

Handwerklich hergestellte Sojasoße, Mirin, Miso, Koji

„mimi ferments“ in Berlin-Moabit, Stephanstraße 24, www.mimiferments.com

 

Neue Kopenhagener Schule des Bäckerhandwerks

Brot und Feingebäck aus Ur- und Biogetreide

Bäckerei-Café „Sofi“ in Berlin-Mitte, Sophienstraße 21, www.sofiberlin.com

 

Biodynamisch

Urgeschmack aus dem Holzofen

„Wiener Brot“ in Berlin-Mitte, Tucholskystraße 31, www.wienerbrot.de

 

Volles Aroma

„Domberger Brot-Werk“ in Berlin-Moabit, Essener Straße 11, www.domberger-brot-werk.com

 

Herzhaftes Plundergebäck

„Albatross Bakery“ in Berlin-Kreuzberg, Graefestraße 66/67 www.albatrossberlin.com

 

Brillante Pralinen

Im „pars“: nachmitttags Pralinenladen, abends Restaurant

„pars Restaurant“ in Berlin-Charlottenburg, Grollmannstraße 53-54, und www.parspralinen.com/pages/das-restaurant und www.parspralinen.com

 


IM GRÜNEN

BIERGÄRTEN & AUSFLUGSLOKALE

 

Entspannt: harmonische Verbindung von Natur und Kultur – Gartenlokal an der Havel unter Bäumen, von Max Liebermann, um 1920/22

 

Im Tiergarten

„Café am Neunen See“ in Berlin-Tiergarten, Lichtensteinallee 2, Facebook

 

Mit Blick auf Spree und Kanzleramt

„Zollpackhof“ in Berlin-Moabit, Elisabeth-Abegg-Straße 1, www.zollpackhof.de

 

Im Park am Gleisdreieck

Craft-Beer-Brauerei-Restaurant „BRLO Brwhouse“ mit Terrasse in Berlin-Kreuzberg, Schöneberger Straße 16, www.brlo-brwhouse.de

 

Unter schattigen Kastanien

„Prater Biergarten“ in Berlin-Prenzlauer Berg, Kastanienallee 7-9,
www.prater-biergarten.de

 

Traumblick am Wannsee

„Wannseeterrassen“ in Berlin-Nikolskoe, Wannseebadweg 35, www.wannseeterrassen.berlin

 

Idylle an der Havel

„Wirtshaus Moorlake“ in Berlin-Wannsee, Moorlakenweg 6, www.moorlake.de

 

Am Schlachtensee

„Fischerhütte am Schlachtensee“ in Berlin-Zehlendorf, Fischerhüttenstraße 136,
www.fischerhuette-berlin.de

 

Am Müggelsee

„Restaurant Ehrlich“ in Berlin-Friedrichshagen, Josef-Nawrocki-Straße 16,
www.restaurant-ehrlich.de

 

Mehr über Berlin

in meinem Buch:

Erwin Seitz

Unter den Linden

Biografie eines Boulevards

Insel, Berlin 2022

„Hier wird weit mehr geboten als eine Bestandsaufnahme von Bauwerken, vielmehr geht es um den Versuch einer Art Tour d´horizon mit all der Geschichte und all den Geschichten, die sich `Unter den Linden´konzentrieren. (…) ein durchaus spannendes Porträt.“ FAZ

„(…) gerät doch der Boulevard dem Biografen Seitz zum roten Faden, an dem er nicht allein dessen Bau-, sondern ebenso die Sozial-, Geistes-, Kunst- und, ja, auch die Kochgeschichte Berlins nacherzählt. (…) als sei er nun fast selbst einer der Flaneure vergangener Zeiten.“  Andreas Conrad, Tagesspiegel

„Klug und kenntnisreich führt der Autor durch die Epochen, sammelt Anekdoten, führt in Restaurants und Salons, die es lange nicht mehr gibt. Er verliert sich dennoch nie in der Historie, sondern liefert Zeitgenössisches und Zukunftsperspektiven.“  stern

„Ich fuhr gerade mit dem Rad am Dom, der alten Wache und der Humboldt-Uni entlang, als mir der Lindenboulevard mit einem Mal so weltstädtisch, wunderschön und größenwahnsinnig wie Madrid erschien. (…) Ein paar Tage davor hatte mir mein Kollege Erwin Seitz (…) sein neuestes Buch zugeschickt. `Unter den Linden – Biografie eines Boulevards´ heißt es. Vermutlich lag meine Sichtverschiebung daran.“ Tina Hüttl, Berliner Zeitung

Details unter: Link (Suhrkamp und Insel Verlag)